Fussball

Lehnte BVB Mandzukic erneut ab?

Von Adrian Franke
Das mit Mandzukic und den Dortmundern wird wohl nichts mehr
© getty

Bereits im vergangenen Sommer soll Borussia Dortmund die Chance abgelehnt haben, Mario Mandzukic zu verpflichten. Der Kroate ging stattdessen zu Atletico Madrid, jetzt hat der BVB den Stürmer offenbar erneut abgewiesen.

Informationen der Sport Bild zufolge wurde Mandzukic dem BVB jetzt nochmals angeboten - doch Dortmund lehnte den Deal, der im Gesamtpaket offenbar mindestens 40 Millionen Euro gekostet hätte, erneut ab. Mandzukics Vertrag bei Atletico läuft noch bis 2018, auch der AC Milan und der AS Monaco sollen interessiert sein.

Ein neuer Stürmer bleibt somit weiterhin eine dringende Baustelle in Dortmund, da Wunschkandidat Kevin Volland in Hoffenheim verlängert hat. Das Experiment mit Ciro Immobile, der noch bis 2019 an die Borussia gebunden ist, scheint zudem schon wieder beendet: Der Abgang des Italieners steht angeblich unmittelbar bevor, der AS Rom soll großes Interesse haben.

Wie die Zeitung darüber hinaus berichtet, sind weitere Personalentscheidungen schon vor der offiziellen Vorstellung des neuen Trainers Thomas Tuchel gefallen. Demnach sollen neben Neven Subotic, dessen Vertrag bereits verlängert wurde, auch Henrikh Mkhitaryan und Mats Hummels als wichtige Säulen bleiben. Die Verpflichtungen von Gonzalo Castro und Julian Weigl stehen zudem bereits fest, Johannes Geis könnte aus Mainz bald folgen.

Mario Mandzukic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung