Fussball

Der Lohn guter Arbeit

Von Adrian Franke
Stefan Reuter und Markus Weinzierl bilden beim FCA ein kongeniales Duo
© getty

Der FC Augsburg geht die Transferperiode nach seiner historischen Saison entspannt an - und das aus gutem Grund. Der Kader wurde nahezu komplett zusammen gehalten, inklusive Trainer Markus Weinzierl. Lediglich einzelne, gezielte Transfers wird Manager Stefan Reuter angehen müssen und sich ansonsten auf die Kaderbreite konzentrieren. Um einen begehrten Youngster könnte ein Tauziehen bevorstehen.

Tor

Das Personal: Marwin Hitz, Alexander Manninger

Abgänge: Ioannis Gelios (unbekannt)

Zugänge: Yannik Öttl (SpVgg Unterhaching)

Offene Positionen: Keine

Kandidaten: Keine

Den Austausch seiner Nummer drei hat der FC Augsburg am Donnerstag mit Yannik Öttl perfekt gemacht. Der 18-Jährige kommt von der SpVgg Unterhaching, nachdem zuvor klar geworden war, dass Ioannis Gelios keinen neuen Vertrag unterschreiben würde. Wohin es den ab 1. Juli ablösefreien 23-Jährigen hinzieht, ist noch unklar. Öttl soll derweil primär in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln.

Weiter oben in der Hackordnung gibt es dagegen überhaupt keine Diskussion. Marwin Hitz ist ohne jeden Zweifel gesetzt, der Schweizer kam Anfang Juni zu seinem Debüt für die Nationalmannschaft. Highlight der Vorsaison: Mit seinem späten Treffer rettete er dem FCA einen Punkt gegen Bayer Leverkusen. Nach Jens Lehman 1997 und Frank Rost 2002 war es der erste Torwart-Treffer in der Bundesliga aus dem Spiel heraus.

Und doch wird Hitz im Laufe der Saison mutmaßlich eine Baustelle bleiben: Sein Vertrag bei den Fuggerstädtern läuft 2016 aus und Hitz, der sich jüngst von seinem Berater trennte, erklärte mit Blick auf die Verhandlungen lediglich: "Über so etwas werde ich nie öffentlich reden. Wenn es etwas zu verkünden gibt, werden das der Verein oder ich sicherlich machen."

Die Augsburger Allgemeine vermeldete Anfang Juni, dass sich Hitz vom neuen Augsburger Vertragsangebot nicht genügend gewürdigt sehe. Immerhin könnte er sich 2016 ohne Ablöse nach einem neuen Verein umschauen. Hinter Hitz wird Alex Manninger in seine mutmaßlich letzte Saison beim FCA gehen: Der 38-Jährige ist ebenfalls noch bis Saisonende an den Klub gebunden.

Seite 1: Tor - Noch ein Jahr bis zur Baustelle

Seite 2: Abwehr - Ein Backup für Baba

Seite 3: Mittelfeld - Frisches Blut für die Zentrale

Seite 4: Sturm - Die Luxusabteilung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung