Tuchel: Treffen mit Mkhitaryan?

Von Adrian Franke
Mittwoch, 13.05.2015 | 11:01 Uhr
Mkhitaryan tut sich in dieser Saison schwer - wird es mit Thomas Tuchel nächstes Jahr besser?
© getty
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Thomas Tuchel bereitet weiter akribisch seinen Einstieg beim BVB vor. Der angehende Dortmunder Trainer hat sich jetzt offenbar mit Henrikh Mkhitaryan getroffen und bereits über die kommende Saison gesprochen. Auch ein Termin mit Mats Hummels steht wohl schon auf der Agenda.

Das berichtet die Sport Bild. Demnach wollte Tuchel einerseits wissen, ob er mit Mkhitaryan, auf den er fußballerisch angeblich große Stücke hält, planen kann - nach dem Gespräch soll jetzt klar sein, dass der Armenier trotz der Wechselgerüchte beim BVB bleibt. Auch Kevin Großkreutz, in dem Tuchel offenbar eine wichtige Integrationsfigur sieht, soll den Klub dem Bericht zufolge nicht verlassen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Als nächstes soll jetzt in Tuchels Kalender ein Treffen mit Mats Hummels stehen. Das Interesse von Manchester United wurde zuletzt immer konkreter, Tuchel will vom Dortmunder Kapitän persönlich hören, wie er seine Zukunft plant. So könnte er sich, falls Hummels ernsthaft mit einem Wechsel kokettiert, bereits nach einem Nachfolger umschauen.

Denn auch die Transferplanungen treibt Tuchel bereits voran. Immerhin gilt es schon jetzt, im Mittelfeld für Verstärkungen zu sorgen: Sebastian Kehl beendet seine Karriere und da Ilkay Gündogan seinen 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird wurde Tuchel offenbar bereits darüber informiert, dass der 24-Jährige schon in diesem Sommer verkauft werden soll.

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung