Tuchel: Treffen mit Mkhitaryan?

Von Adrian Franke
Mittwoch, 13.05.2015 | 11:01 Uhr
Mkhitaryan tut sich in dieser Saison schwer - wird es mit Thomas Tuchel nächstes Jahr besser?
© getty
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Thomas Tuchel bereitet weiter akribisch seinen Einstieg beim BVB vor. Der angehende Dortmunder Trainer hat sich jetzt offenbar mit Henrikh Mkhitaryan getroffen und bereits über die kommende Saison gesprochen. Auch ein Termin mit Mats Hummels steht wohl schon auf der Agenda.

Das berichtet die Sport Bild. Demnach wollte Tuchel einerseits wissen, ob er mit Mkhitaryan, auf den er fußballerisch angeblich große Stücke hält, planen kann - nach dem Gespräch soll jetzt klar sein, dass der Armenier trotz der Wechselgerüchte beim BVB bleibt. Auch Kevin Großkreutz, in dem Tuchel offenbar eine wichtige Integrationsfigur sieht, soll den Klub dem Bericht zufolge nicht verlassen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Als nächstes soll jetzt in Tuchels Kalender ein Treffen mit Mats Hummels stehen. Das Interesse von Manchester United wurde zuletzt immer konkreter, Tuchel will vom Dortmunder Kapitän persönlich hören, wie er seine Zukunft plant. So könnte er sich, falls Hummels ernsthaft mit einem Wechsel kokettiert, bereits nach einem Nachfolger umschauen.

Denn auch die Transferplanungen treibt Tuchel bereits voran. Immerhin gilt es schon jetzt, im Mittelfeld für Verstärkungen zu sorgen: Sebastian Kehl beendet seine Karriere und da Ilkay Gündogan seinen 2016 auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird wurde Tuchel offenbar bereits darüber informiert, dass der 24-Jährige schon in diesem Sommer verkauft werden soll.

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung