Heldt: "Verkaufen Meyer nicht"

Von Adrian Franke
Donnerstag, 07.05.2015 | 12:10 Uhr
Max Meyer wird laut Manager Horst Heldt auch in Zukunft bei den Königsblauen spielen
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Nachdem Max Meyer zuletzt zwei Mal in Folge nicht in der Startelf stand, häuften sich einmal mehr die Wechselgerüchte. Der 19-Jährige soll mit Trainer Roberto Di Matteo nicht klar kommen und Schalke 04 womöglich trotz seines bis 2018 laufenden Vertrages im Sommer verlassen wollen. Manager Horst Heldt beendete jetzt aber alle Spekulationen.

"Wir verkaufen Meyer nicht. Für uns ist ein Verkauf keine Option. Wir planen mit Max Meyer", stellte Heldt gegenüber der Bild klar. Allerdings schürte Meyer die Gerüchte am vergangenen Wochenende erneut, als er als einziger Ersatzspieler nicht aufsprang und den Führungstreffer von Klaas-Jan Huntelaar gegen den VfB Stuttgart bejubelte.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Natürlich ist er etwas unzufrieden", so Heldt weiter, "doch das ist normal, wenn man mal auf der Bank sitzt und so ehrgeizig ist wie Max." An einen generellen Konflikt zwischen dem Youngster und Di Matteo glaubt der Schalker Manager dagegen nicht: "Max hat bei Roberto fast alle Spiele absolviert. Das sind die Fakten."

Gegen Köln in der Startelf?

Allerdings müsse sich Meyer, so wie jeder andere Spieler auch, "der Konkurrenz stellen - und das tut er auch. Er lässt sich auf keinen Fall hängen und steht bei seiner hohen Qualität bald wieder in der Startelf." Da Huntelaar am Sonntag in Köln gesperrt fehlt, könnte es bereits am kommenden Wochenende soweit sein.

Max Meyer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung