Fussball

PSV: "Bayern kein Thema für Depay"

Von Andreas Königl
Depay hat in 28 Spielen sagenhafte 21 Tore erzielt
© getty

Bayern München steht in den nächsten Jahren vor dem Umbruch - es gilt, Arjen Robben und Franck Ribery langfristig zu ersetzen. Mit Memphis Depay ist ein möglicher Neuzugang laut PSV-Sportdirektor Marcel Brands aus dem Rennen. Als Favoriten gelten zwei Klubs aus Frankreich und England.

"Die Liste der an ihm interessierten Klubs wird immer länger. Bayern München steht allerdings nicht darauf, sie haben kein Interesse, ihn zu verpflichten", erklärte Brands im Interview mit Fox Sports.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Dass man den Flügelstürmer, der in der aktuellen Saison in 28 Ligaspielen 21 Tore erzielt hat, über den Sommer hinaus in Eindhoven halten kann, ist nahezu ausgeschlossen. "Es ist logisch, dass im Moment so viel über ihn geschrieben wird. Er ist noch ein junger Spieler, aber schon unglaublich effizient."

FC Bayern - Barca: 2 CL-Tickets gewinnen und HTC Fan Fotograf werden

Depay kann den Klub dem Vernehmen nach für 25 bis 30 Millionen Euro verlassen, allerdings gilt nicht, wie zuletzt vermutet, Manchester United als Favorit auf die Verpflichtung des niederländischen Nationalspielers. "PSG und Liverpool sind United ein kleines Stück voraus. Manchester hat uns bislang nur über ein Interesse informiert."

Memphis Depay im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung