Guardiola weist Befürchtungen zurück

"Wir sind immer seriös"

SID
Freitag, 15.05.2015 | 15:25 Uhr
Pep Guardiola will mit seinen Bayern auch in den letzten zwei Spielen noch einmal alles rausholen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola (44) hat Befürchtungen zurückgewiesen, dass seine Mannschaft das Auswärtsspiel am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER) beim SC Freiburg nicht mehr ernst nehmen und damit den Abstiegskampf beeinflussen könnte.

"Wir sind immer seriös, natürlich", sagte der Spanier und fügte hinzu: "Wir wollen gewinnen und so gut wie möglich spielen." In den vergangenen Tagen hatte unter anderem der SC Paderborn an den Rekordmeister appelliert, in Freiburg mit der besten Aufstellung zu agieren und damit für Chancengleichheit zu sorgen. Doch Guardiola versicherte, dass auch alle konkreten Zukunftsplanungen vorerst hintenanstehen. "Das Ziel sind erstmal die zwei Spiele", sagte er.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Nach der Partie im Breisgau beendet der FC Bayern am 23. Mai mit einem Heimspiel gegen Mainz 05 seine Spielzeit und feiert am Tag darauf die 25. Meisterschaft auf dem Rathausbalkon am Marienplatz. Trainingauftakt zur neuen Saison ist an der Säbener Straße am 1. Juli, die Nationalspieler sollen am 5. oder 6. Juli wieder einsteigen.

Wie viele Neuzugänge dann möglicherweise dabei sind, wollte Guardiola nicht präzisieren. Allerdings habe er seine Meinung dem Verein bereits mitgeteilt. "Auch Karl-Heinz Rummenigge, Matthias Sammer und Matthias Reschke haben eine Meinung. Am Ende entscheiden wir gemeinsam", sagte Guardiola. Grundsätzlich ergänzte der Coach, sei der Kader gut, "wenn alle zusammen sind." Deshalb sei ein großes Ziel, künftig weniger Verletzte zu haben.

Der Kader vom FCB im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung