Nach Halbfinal-Aus im Pokal

Guardiola reagiert auf Matthäus-Kritik

SID
Samstag, 02.05.2015 | 13:00 Uhr
Pep Guardiola stand im Kreuzfeuer von Lothar Matthäus
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Live
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Pep Guardiola hat auf die Kritik von Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus reagiert. Die Legende von Bayern München hatte die Auswechslungen des Trainers im Pokal-Halbfinale nicht verstanden.

"Warum nimmt Pep bei 1:0 Thiago und kurz nach dem 1:1 Müller raus? Zwei sichere Schützen! Er hat sich offenbar zu sicher gefühlt, nicht mit einem Elferschießen gerechnet. Und dann verletzten sich auch noch Robben und Lewandowski", so Matthäus nach besagtem Spiel gegen Borussia Dortmund zur Bild.

"Ich kenne die Qualität meiner Spieler perfekt"

Guardiolas Stellungnahme dazu: "Ich bin zwei Jahre hier, und wir haben wenig verloren. Aber immer, wenn wir verloren haben, gab es Kritik. Lothar Matthäus ist eine Legende des Vereins wie Stefan Effenberg oder Franz Beckenbauer", sagte er.

"Man kann alles sagen, für mich ist das kein Problem. Nur: Die Spieler wissen, warum sie die eine oder die andere Position spielen. Ich kenne die Qualität meiner Spieler perfekt", erklärte der Spanier während der Pressekonferenz vor dem Leverkusen-Spiel.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Auch die Verletzung von Arjen Robben war in den Augen einiger Kritiker die Schuld von Guardiola, der den Holländer eventuell zu früh eingesetzt hatte. Doch auch das ließ Guardiola nicht so stehen: "Ich habe nie einen Spieler spielen lassen ohne das Okay des Doktors. Er war fit. In einem Bundesligaspiel hätte er nun natürlich nicht gespielt, aber es war ein Finale für uns. Und er war fit. Manchmal passiert so etwas", stellte der FCB-Trainer fest.

Der FC Bayern in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung