Partnerin Satta verteidigt Boateng

"Sie stellen Kevin als Bad Boy dar"

SID
Donnerstag, 21.05.2015 | 09:55 Uhr
Satta und Prince sind seit seiner Zeit in Mailand ein Paar
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Beim FC Schalke 04 herrschen unruhige Tage. Die Suspendierungen von Sidney Sam und Kevin-Prince Boateng haben hohe Wellen geschlagen. Manager Horst Heldt begründete den Schritt mit einem nicht mehr intakten Vertrauensverhältnis. Boateng wehrte sich bereits gegen die Vorwürfe und die negative Berichterstattung.

Nun äußerte sich auch Boatengs Verlobte Melissa Satta und ergriff Partei für den Ex-Mailänder: "Sie haben Kevin als Sündenbock dargestellt, weil die Mannschaft schlecht war", sagte sie gegenüber der italienischen Zeitschrift Chi.

Als Mitgrund für die Ausbootung auf Schalke führte sie das Auftreten und das Aussehen Boatengs an: "Sie stellen Kevin als Bad Boy dar. Sie haben Vorurteile, weil er tätowiert ist und einen blonden Irokesen trägt. Aber sie täuschen sich", so Satta weiter.

Für sie ist derweil ihr Freund nur ein Bauernopfer, um die schlechten Leistungen der Mannschaft nach außen hin zu rechtfertigen: "Er ist ein 28-Jähriger, der den Fußball liebt und seine Arbeit wie ein Profi macht und gesunde Werte hat. Als die Ergebnisse schlecht waren, wurde er für neun Spiele auf die Bank gesetzt, ohne Grund. Kaum spielte er wieder, traf er und half den anderen zu treffen. Da suspendierten sie ihn. Ist das normal?"

Kevin-Prince Boateng im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung