Fussball

Wilmots kann sich Rückkehr vorstellen

SID
Marc Wilmots erklärte auf einer Pressekonferenz die aktuelle Situation
© getty

Der belgische Nationaltrainer Marc Wilmots ist einem Engagement als Coach seines langjährigen Vereins Schalke 04 offenbar nicht abgeneigt.

"Ich habe dem Verein gesagt, dass ich mich auf die nächsten beiden Spiele konzentrieren möchte, dann sehen wir weiter", sagte Wilmots auf einer Pressekonferenz im Trainingslager der Belgier in Knokke und bestätigte die Kontaktaufnahme der Schalker.

Zudem bestätigte der 46-Jährige, dass seine Ausstiegsklausel für eine Ablösesumme von angeblich einer Million Euro "jederzeit aktiviert werden kann". Wilmots hat beim WM-Viertelfinalisten noch eine Vertrag bis 2018 und bestreitet mit den Roten Teufeln am 7. Juni einen Test gegen Frankreich und fünf Tage später ein EM-Qualifikationsspiel in Wales.

Als Profi absolvierte er von 1996 bis 2000 sowie 2001 bis 2003 insgesamt 173 Bundesligaspiele für Schalke, beim UEFA-Cup 1997 verwandelte er den entscheidenden Schuss im Elfmeterschießen des Finales gegen Inter Mailand. Von März bis Juni 2003 war er zudem als Interimstrainer bei den Königsblauen tätig.

Bei den Schalkern war Trainer Roberto Di Matteo am Dienstag zurückgetreten.

Marc Wilmots im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung