Fair-Play-Wertung

DFB ohne zusätzlichen EL-Startplatz

SID
Freitag, 08.05.2015 | 15:28 Uhr
Deutschland muss sich wieder im Fair-Play üben - die BL-Klubs bleiben ohne weiteren EL-Platz
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
2. Liga
SaJetzt
Die Highlights der Samstagsspiele
Premier League
Live
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Live
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Die Niederlande, England und Irland haben sich über die Fair-Play-Rangliste der UEFA einen zusätzlichen Startplatz für die kommende Europa League gesichert. Während Deutschland als Sechster erneut leer ausging, dürfen die Profiligen der drei erstplatzierten Nationen damit in der Saison 2015/16 einen weiteren Teilnehmer im Europacup ins Rennen schicken.

Als einzige deutsche Vereine hatten bislang der FSV Mainz 05 (2005) und Hertha BSC (2008) über die Fair-Play-Wertung den Einzug in das internationale Geschäft geschafft.

Welcher Klub den Startplatz in der kommenden Saison erhält, entscheidet die jeweilige nationale Fair-Play-Wertung. Es ist das vorerst letzte Mal, dass die Vereine auf diese Art vom Fair-Play profitieren. Ab der kommenden Saison kürt die UEFA drei Sieger.

Preisgeld soll zusätzlichen EL-Platz ersetzen

Anstelle eines zusätzlichen Europa-League-Startplatzes erhalten der Führende in der Fair-Play-Wertung, das Land mit der besten Verbesserung in der Rangliste, sowie die Nation mit der höchsten Punktzahl für das Verhalten der Anhänger jeweils ein Preisgeld. Die Verbände sollen mit der Prämie Fair Play bei Amateur- und Profi-Klubs honorieren.

In der UEFA-Fair-Play-Rangliste werden alle UEFA-Wettbewerbsspiele auf Klub- und Nationalmannschaftsebene berücksichtigt. In die Bewertung fließen Kriterien wie positives Auftreten, Respekt für den Gegner und die Schiedsrichter, das Verhalten der Fans sowie Gelbe und Rote Karten ein.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung