Fussball

Soto soll am Mittwoch operiert werden

SID
Elkin Soto wird am Mittwoch am Knie operiert
© getty

Elkin Soto vom FSV Mainz 05 soll am Mittwoch an seinem schwer verletzten Knie operiert werden. Der 34 Jahre alte Mittelfeldspieler liegt bereits seit Montag in der Klinik in Straubing.

Unterdessen hat FSV-Präsident Harald Strutz für das anstehende Punktspiel am Samstag beim Tabellenletzten VfB Stuttgart (18.30 Uhr im LIVE-TICKER) eine "besondere Geste" an die Adresse von Soto angekündigt. "Die Mannschaft und der Verein werden beim Spiel einen besonderen Akzent setzen", sagte Strutz bei Sport1. Dieser solle dem Pechvogel "Kraft geben, das hilft ihm sehr".

Der Kolumbianer Soto hatte am vergangenen Sonntag beim Spiel der Rheinhessen gegen den Hamburger SV (1:2) eine vollständige Ausrenkung des linken Kniegelenks erlitten. Dabei rissen das vordere Kreuzband, das Innenband und der Meniskus.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Der Mittelfeldspieler wollte nach der laufenden Saison ursprünglich in seine Heimat zurückkehren und dort seine Laufbahn beenden. Der Mainzer Manager Christian Heidel hatte dem langjährigen FSV-Profi Soto (seit 2007 im Verein) nach dem schlimmen Vorfall noch am Sonntag einen neuen Vertrag angeboten. Strutz ergänzte am Dienstag: "Wir sind ein herzensnaher Verein. Elkin braucht sich bei uns keine Sorgen zu machen - wir werden uns um ihn kümmern!"

Der Mainzer Coach Martin Schmidt gab seinen Spielern am Dienstag trainingsfrei. Was nach Angaben des Klubs allerdings nichts mit der Verletzung von Soto zu tun hatte. Die Rheinhessen spielen am Samstagabend beim Tabellenletzten VfB Stuttgart.

Elkin Soto im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung