Dufner-Aus wohl besiegelt

Von Adrian Franke
Sonntag, 24.05.2015 | 13:42 Uhr
Trotz Klassenerhalt am letzten Spieltag sind die Tage von Dirk Dufner bei Hannover 96 gezählt
© getty
Advertisement
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana

Dirk Dufner muss offenbar seine Koffer packen. Nach dem gesicherten Klassenerhalt will Hannover 96 intern alles auf den Prüfstand stellen, Dufner könnte eines der ersten Opfer werden.

Informationen der Hannoverschen Allgemeinen zufolge dürfte das Saisonfinale gegen Freiburg Dufners letztes Spiel als 96-Verantwortlicher gewesen sein. Klubpräsident Martin Kind hatte bereits kurz nach der nervenaufreibenden Partie erklärt: "Wir werden mit ihm alles ehrlich analysieren und danach entscheiden."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Dufner selbst wollte zu seiner Zukunft nichts sagen, stattdessen zeigte er Mitgefühl mit seinem Ex-Klub Freiburg, der durch die Pleite in die zweite Liga muss: "Es tut mir persönlich sehr weh, dass sie absteigen. Unfassbar auch, was von uns in Hannover jetzt alles abfällt."

Dufners Vertrag läuft noch bis 2016, Berichten zufolge wird ihm die schwache Transferpolitik aber zum Verhängnis werden. Rund elf Millionen Euro hatte Hannover vor der Saison für neue Spieler ausgegeben, so viel wie nie zuvor - doch die erhoffte Wirkung blieb aus. Kind kündigte weiter an: "Wenn wir gute Entscheidungen treffen, bin ich überzeugt, dass wir uns auch wieder weiter entwickeln können."

Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung