Fussball

Fehleinkauf als Heilsbringer

SID
Filip Kostic war einer der Garanten für den Klassenerhalt der Stuttgarter
© getty

SPOX und BIOTHERM HOMME haben den Spieler des Monats Mai gesucht. Und der Gewinner ist Filip Kostic vom VfB Stuttgart - auch wenn der Vorsprung nur denkbar knapp ist.

Henrikh Mkhitaryan bewies zum Ende der Saison seinen Kritikern, dass er auch im Dress der Dortmunder überzeugen kann. Daniel Didavi kam, wie schon im letzten Jahr, nach einer Verletzung zurück und verhalf den Stuttgartern zum Klassenerhalt. Und Lars Stindl war für die 96er mehr als überlebenswichtig. Über allen thront jedoch ein, fast schon als Fehleinkauf abgestempelter, Linksaußen: Filip Kostic (27,6 Prozent).

Im Sommer wurde der 22-Jährige noch als hochgelobter Flügelspieler verpflichtet. Für Fünf Millionen Euro. Königstransfer. Von Fredi Bobic. Bis in den Schlussspurt der Liga rechtfertigte er diese Vorschusslorbeeren jedoch nie. Wie auch bei seinem vorherigen Verein, dem FC Groningen, brauchte er eine gewisse Zeit, um sich zu akklimatisieren.

Einmal in Fahrt gekommen, zündete er den Turbo dann aber richtig. Als ein Viertel des bärenstarken Stuttgarter-Angriffsquartetts beackerte er seine linke Seite wie ein Wahnsinniger. Seine Flankenläufe sind in der gesamten Liga gefürchtet. Und auch vor dem Tor bewies er im Mai eine Kaltschnäuzigkeit, die für den VfB anno 2015 von extremer Wichtigkeit war.

Was die Stuttgarter freuen wird ist die Tatsache, dass Kostic noch lange nicht am Limit ist. Aufgrund seines bis 2019 dotierten Vertrages kann er in den nächsten Jahren zur absoluten Säule in der Offensive der Schwaben werden. Die Rechtsverteidiger dieser Liga werden sich weiterhin warm anziehen müssen, denn Kostic ist angekommen.

Bundesliga: Termine, Ergebnisse, Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung