Vor Rückkehr nach Bremen

Schaaf von Werder angetan

SID
Donnerstag, 30.04.2015 | 13:46 Uhr
Thomas Schaaf war 14 Jahre lang Trainer bei Werder Bremen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Vor der Reise an die alte Wirkungsstätte hat Trainer Thomas Schaaf von Eintracht Frankfurt die positive Entwicklung bei Werder Bremen gelobt. "Ich freue mich über den Weg, die Qualität der Mannschaft überrascht mich nicht", sagte Schaaf am Donnerstag, seinem 54. Geburtstag.

Schaaf hatte 14 Jahre als Coach für die Hanseaten gearbeitet, am Samstag (15.30 Uhr/Sky) kommt es zum emotionalen Duell mit der alten Liebe. "Wir haben im Moment aber nur das Ziel, das nächste Spiel zu gewinnen", sagte Schaaf.

Verzichten muss er auf Offensivspieler Stefan Aigner, der 27-Jährige laboriert weiterhin an muskulären Problemen im Oberschenkel. Nach überstandenen Knieproblemen kehrt Marco Russ hingegen in den Kader zurück und könnte laut Schaaf "auch in der Startelf stehen."

Thomas Schaaf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung