Werder-Manager Eichin zu Gerüchten

Kein BVB-Angebot für di Santo

Von Adrian Franke
Donnerstag, 09.04.2015 | 10:00 Uhr
Erweckt durch seine Tore das Interesse vieler Klubs: Franco di Santo
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Nachdem die Bild zum Wochenbeginn Werder-Stürmer Franco di Santo mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht hatte, meldeten sich jetzt die Bremer zu Wort. Manager Thomas Eichin verweist auf die Sommerpause, bastelt aber offenbar auch schon an Alternativen.

"Es liegt nichts aus Dortmund vor", stellte Eichin gegenüber der Syker Kreiszeitung klar, fügte aber auch hinzu: "Vor Saisonende wird da keine Entscheidung fallen. Nach der Saison reden wir wieder. Bis dahin passiert nichts." Gleichzeitig laufen aber auch schon die Vorbereitungen, sollte der Stürmer Werder tatsächlich verlassen. Der Klub sei "auf alles vorbereitet", so Eichin weiter.

Neben dem BVB sollen unter anderem auch der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach ein Auge auf di Santo geworfen haben. Der 26-Jährige ist noch bis 2016 an Bremen gebunden, nachdem der Abgang von Davie Selke zu RB Leipzig feststeht, dürfte Werder mehr finanzielle Mittel für di Santo zur Verfügung haben.

Der Argentinier hatte gegenüber der Bild jüngst aber selbst die Wechselgerüchte angeheizt: "Es ist immer ein Plus, Europacup zu spielen. Das ist immer ein Anreiz und wichtig. Jeder will europäisch spielen."

Werder Bremen im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung