Schalke im freien Fall

Heldt: "Das wird keine Wohlfühl-Oase!"

Von SPOX
Montag, 27.04.2015 | 10:53 Uhr
Schalke wartet seit sechs Spielen auf einen Sieg
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Der FC Schalke 04 droht in der Bundesliga alle Saisonziele zu verspielen. Nach dem 0:2 beim FSV Mainz 05 hat man nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den siebten Platz, drei auf den achten. Die ambitionierten Königsblauen waren mit dem Ziel Champions-League-Qualifikation in die Saison gegangen. Jetzt will man mit der Teilnahme an der Europa League den Schaden in Grenzen halten.

Dafür sollen in Gelsenkirchen jetzt die Kräfte gebündelt werden. Manager Horst Heldt beordert seine Profis in ein Straf-Trainingslager. "Das wird keine Wohlfühloase. Wenn einer nicht mitmachen will, kann er sich melden. Dann braucht er nicht mitzufahren", kündigt der 45-Jährige gegenüber der Bild an.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Trainer Roberto Di Matteo steht nach sechs sieglosen Spielen aber nicht zur Disposition: "Es gibt bei uns keine Trainer-Diskussion." Neben dem Siegen hat man auf Schalke offenbar auch das Tore schießen verlernt. In den letzten fünf Spielen war man lediglich einmal erfolgreich, zudem wartet der etatmäßige Goalgetter Klaas-Jan Huntelaar seit fast 1.200 Minuten auf einen Treffer.

Worst Case: Hinter dem BVB landen

"Es wird immer enger. Wir müssen langsam den Arsch hochkriegen", forderte Kapitän Benedikt Höwedes die Mitspieler auf, den Super-GAU, nach 15 Punkten Vorsprung im Februar hinter dem Erzrivalen aus Dortmund zu landen, abzuwenden

Das Fiasko des Lokalrivalen wird natürlich bei der Borussia, die selbst keine gute Runde spielt, selbstverständlich mit Wohlwollen aufgenommen.

"Wir können jetzt noch ein Ziel erreichen, das unseren Fans besonders wichtig ist: Vor Schalke zu landen", stichelte BVB-Kapitän Mats Hummels.

Die nächste Chance für Schalke den Negativtrend zu stoppen, bietet sich am Samstag, wenn der VfB Stuttgart in der Veltins-Arena zu Gast ist (15.30 Uhr).

Alle Infos zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung