Hünemeier sieht Chance gegen BVB

SID
Samstag, 18.04.2015 | 12:46 Uhr
Uwe Hünemeier zeigt sich vor dem Duell gegen den BVB optimistisch
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Uwe Hünemeier wurde von Borussia Dortmund ausgebildet und debütierte mit 20 Jahren für den BVB in der Bundesliga. Nun kehrt er mit dem SC Paderborn ins Westfalenstadion zurück und rechnet sich mit seinem Klub durchaus Chancen aus.

"Wir wollen versuchen, in Dortmund zu punkten. Nach dem Sieg über Augsburg ist unser Selbstvertrauen gewachsen.

Wenn es uns gelingt, den BVB von Minute zu Minute mehr zu verunsichern, dann wird man sehen, was möglich ist.", sagte der mittlerweile 29-Jährige gegenüber den RuhrNachrichten.

Zwar wolle der BVB noch in die Europa League einziehen und das Spiel sei auch aufgrund der jüngsten Entwicklungen sehr wichtig für die Borussia, "aber die Mannschaft steht auch unter Druck, das kann unsere Chance sein", erklärte der Innenverteidiger.

Alle Infos zum SC Paderborn

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung