Samstag, 18.04.2015

Stammelf-Garantie für Holländer

Di Matteo vertraut weiter auf Huntelaar

Seit 1008 Minuten ist Klaas-Jan Huntelaar für den FC Schalke 04 in der Bundesliga ohne Tor. Dennoch wird der Angreifer auch am Sonntag gegen Wolfsburg in der Startelf stehen. Dies bestätigte Trainer Roberto Di Matteo.

Roberto Di Matteo setzt auf seinen Stürmer Klaas-Jan Huntelaar
© getty
Roberto Di Matteo setzt auf seinen Stürmer Klaas-Jan Huntelaar
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Am Donnerstag hatte Di Matteo zwar Schalke-Youngster Leroy Sane beim Training in die A-Elf berufen und Huntelaar im B-Team trainieren lassen, doch dies sei nicht als Fingerzeig für das Spiel gegen die Wölfe zu verstehen.

"Wir testen im Training immer etwas. Klaas-Jan Huntelaar wird am Sonntag spielen", erklärte der Trainer der Königsblauen gegenüber bild.de. Zudem habe es auch ein Vier-Augen-Gespräch mit dem "Hunter" gegeben, über die Themen der Unterhaltung wollte der Schweizer aber nichts sagen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Der Inhalt gehört nicht nach außen. Grundsätzlich gilt: Ein Profi lebt vom Selbstvertrauen, das er sich durch einen Sieg oder ein Tor holen kann. Wir müssen das Glück erzwingen, vielleicht von einem Torwart-Fehler profitieren", sagte Di Matteo.

Während Huntelaar also spielen wird, ist ein anderer Stürmer zum Zuschauen verdammt. Eric Maxim Choupo-Moting, der ebenfalls schon 900 Minuten ohne eigenen Treffer ist, fällt mit einer Dünndarm-Entzündung aus.

Der FC Schalke 04 in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Christian Heidel ist mit den Sommer-Einkäufen zufrieden

Heidel sieht Schalkes Transferpolitik nicht als gescheitert an

Lothar Matthäus fand harsche Worte für den FC Schalke

Matthäus ätzt gegen Höwedes und Schalke

Matija Nastasic vom FC Schalke 04 könnte den Klub im Sommer verlassen

Zieht es Nastasic nach England?


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.