Tönnies möchte mit Gazprom verlängern

Höger fällt für den Rest der Saison aus

SID
Sonntag, 26.04.2015 | 10:58 Uhr
Marco Höger fällt den Rest der Saison aus
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Schalke 04 muss im Kampf um die Europa League für den Rest der Saison auf Marco Höger verzichten. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler erlitt beim 0:2 bei Mainz 05 am Freitagabend einen Syndesmoseriss im linken Knöchel und wird den Königsblauen an den verbleibenden vier Spieltagen nicht zur Verfügung stehen. Gleichzeitig bestätigte Clemens Tönnies, dass die Zusammenarbeit mit Sponsor Gazprom fortgesetzt werden soll.

Die Syndesmose "hat es erwischt, leider kann ich der Mannschaft nicht mehr helfen in dieser Saison", teilte Höger, der in der 13. Minute ausgewechselt wurde, bei Facebook mit.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Die als Champions-League-Anwärter in die Saison gestarteten Gelsenkirchener haben von den letzten zehn Bundesligapartien nur eine gewonnen und in den letzten fünf Spielen lediglich ein Tor erzielt. Dennoch liegt Schalke immer noch auf Platz fünf und besitzt gute Aussichten auf die Europa-League-Teilnahme.

Gazprom: Vertragsverlängerung steht bevor

Trotz der negativen Ergebnisse in den letzten Wochen und der politischen Krise in Osteuropa möchte Schalke 04 seine Zusammenarbeit mit dem russischen Gasriesen Gazprom über 2017 fortführen. Dies bestätigte Klub-Boss Clemens Tönnies dem Tagesspiegel (Montagsausgabe).

Der 58-Jährige sprach von einer "vertrauensvollen Partnerschaft" und sagte: "Gazprom ist mit dem Engagement hochzufrieden, der Verein ist es auch." Man werde sich "zu gegebener Zeit zusammensetzen, um über die Zukunft zu sprechen." Schalke ist mit Gazprom seit 2007 verbunden, 2011 wurde der Vertrag vorzeitig bis zum Jahr 2017 verlängert

Schalke 04 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung