Österreicher vor Wechsel nach Tottenham

Wimmer zu Spurs: "Noch ist nichts fix"

Von Karl Heinz
Dienstag, 21.04.2015 | 11:23 Uhr
Kevin Wimmers Wechsel zu den Tottenham Hotspurs ist noch nicht in trockenen Tüchern
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
MoJetzt
Alle Highlights des Spieltags
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Kevin Wimmer vom FC Köln wird den Verein wohl im Sommer Richtung Tottenham Hotspur verlassen. In der Domstadt fühlt sich der Österreicher allerdings nach wie vor sehr wohl.

Auch wenn ihn nach seinem Wechsel von LASK Linz an den Rhein einige Anlauf-Schwierigkeiten begleiteten. "Von einer relativ kleinen Stadt in die Millionenstadt Köln zu kommen, war eine große Umstellung für mich. Ich brauchte etwas Zeit, um mich daran zu gewöhnen", sagte Wimmer dem Radiosender 1Live.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Doch nach einer durchwachsenen ersten Saison spielte sich der 22-Jährige in der darauffolgenden Saison unter Trainer Peter Stöger in die Startelf und schaffte mit Köln den Aufstieg. "Ich glaube, dass ich genau die richtigen Leute um mich habe und dass meine Zeit beim FC sehr gut verläuft", so Wimmer.

"Natürlich gibt es Interesse"

Einen besonderen Anteil, dass die Geißböcke auch in dieser Saison eine passable Rolle in der Bundesliga spielen, haben laut Wimmer die Zuschauer: "Das Kölner Publikum ist sehr speziell. Die Stimmung im Rhein-Energie-Stadion ist Wahnsinn, nicht zu vergleichen mit anderen Teams in der Bundesliga", findet der Innenverteidiger.

Mit guten Leistungen machte der 1,87 Meter große Wimmer den englischen Top-Klub Tottenham Hotspur auf sich aufmerksam. "Noch ist nichts fix. Natürlich gibt es Interesse. Aber beide Vereine haben sich geeinigt, dass wir zunächst den Klassenerhalt sichern - und dann sehen wir weiter", erklärt der Österreicher bezüglich eines möglichen Transfers.

In der Bundesliga ist Wimmer ein Dauerbrenner, verpasste nur eine Partie aufgrund einer Rot-Sperre. Seine Auftritte sind gekennzeichnet von einer starken Zweikampfquote (63 Prozent) und einem soliden Passspiel, 75 Prozent seiner Bälle kommen beim Mitspieler an.

Kevin Wimmer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung