"Umfeld hat gewisse Unruhe in sich"

SID
Mittwoch, 29.04.2015 | 07:39 Uhr
Jens Keller wurde am 6. September von Schalke 04 beurlaubt
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
Live
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Für Jens Keller ist die permanente Unruhe im Umfeld eines der Hauptprobleme bei Schalke 04. "Da herrschte sehr viel Unruhe, obwohl wir erfolgreich zusammengearbeitet haben. Aber schon beim kleinsten Gegenwind hatte man den Eindruck, dass alles zusammenbrechen würde. Das Umfeld auf Schalke hat eine gewisse Unruhe in sich", sagte der ehemalige Trainer der Königsblauen im Interview mit der Sport Bild.

Der 44-Jährige fügte jedoch hinzu: "Aber das macht den Verein auch interessant."Keller, der Schalke 2013 und 2014 in die Champions League geführt hatte und im Oktober vergangen Jahres nach nur zwei Siegen aus den ersten zehn Ligaspielen entlassen worden war, hat noch ein weiteres Problem bei seinem Ex-Klub ausgemacht.

"Schalke ist anders als viele andere Klubs. Da werden große Namen gehandelt, auch was die Position des Trainers betrifft. Ich denke, das war das Problem. Im Hintergrund wollten viele Leute einen großen Namen als Trainer haben. Ich denke, so entstand die Entscheidung, sich von mir zu trennen", sagte Keller, der vom ehemaligen Chelsea-Teammanager Roberto Di Matteo beerbt wurde.

"Natürlich ist man stolz"

Dass unter seiner Regie Schalke in der vergangenen Saison die bislang beste Rückrunde der Vereinsgeschichte spielte, erfreut Keller immer noch: "Natürlich ist man stolz darauf, wenn der Verein unter mir so eine erfolgreiche Rückrunde spielte."

In diesem Zusammenhang kann sich Keller eine kleinen Seitenhieb auf seinen Nachfolger, unter dem Schalke vier Spieltage vor Saisonschluss um den Einzug in die Europa League bangen muss, nicht verkneifen: "Zumal uns das gelungen ist, obwohl wir die gleichen Probleme hatten, die es auch jetzt auf Schalke gibt.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Es war ja nicht so, dass wir aus dem Vollen schöpfen konnten, wir hatten ebenfalls viele Verletzte, haben mit vielen jungen Spielern gespielt", so Keller, der noch nachlegte: "Der Erfolg hat gezeigt, dass es zwischen dem Trainerteam und der Mannschaft gestimmt hat."

Schalke 04 im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung