Dienstag, 21.04.2015

Paderborner Trainer mit 96-Vergangenheit

Hannover an Breitenreiter dran?

Mit Michael Frontzeck präsentierte Hannover 96 nach der Entlassung von Tayfun Korkut seinen Feuerwehrmann für den Rest der Saison, allerdings planen die Niedersachsen daneben bereits langfristig: Andre Breitenreiter soll der Wunschkandidat für den nach Saisonende wieder vakanten Trainerposten sein.

Könnte bald für Hannover 96 jubeln: Andre Breitenreiter
© getty
Könnte bald für Hannover 96 jubeln: Andre Breitenreiter

Das berichtet die Bild. Der 41-Jährige sei demnach Stand jetzt der heißeste Kandidat bei 96 und kennt den Klub ohnehin gut: Breitenreiter kam Anfang der 90er aus Hannovers Jugend und spielte von 1991 bis 1994 in der ersten Mannschaft. Allerdings ist er noch bis 2016 an den SC Paderborn gebunden und will sich zu den Gerüchten um 96 nicht äußern.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Stattdessen richtete er gegenüber der Zeitung den Fokus auf den eigenen Abstiegskampf: "Ich habe meinen Jungs gesagt, dass ich auch nach einem Rückstand erwarte, dass wir uns weiter wehren. Es kann nicht sein, dass wir keine Gelbe Karte im gesamten Spiel in Dortmund kassieren. Da waren wir zu lieb. Ich will jetzt nicht sehen, dass wir unfairer spielen. Aber in gewissen Situationen muss man einfach anders in die Zweikämpfe gehen."

Bereits in der Vorwoche hatte Breitenreiter aber beim NDR den Wechselgerüchten neue Nahrung gegeben: "Ich gebe alles für den Verein und den Klassenerhalt. Was in acht Wochen, in vier Monaten ist, weiß ich aber letztendlich nicht. Dafür ist das Profigeschäft zu schnelllebig."

Andre Breitenreiter im Steckbrief

Adrian Franke

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.