Fussball

Medien: BVB will Castro

Von Adrian Franke
Gonzalo Castro spielte bis zu seiner Verletzung eine starke Saison - das weckt Begehrlichkeiten
© getty

Die Personalplanungen bei Borussia Dortmund für die kommende Saison laufen bereits auf Hochtouren, seitdem die Verpflichtung von Trainer Thomas Tuchel feststeht gilt Johannes Geis als erstes Transferziel. Offenbar hat der BVB jetzt schon einen zweiten Mittelfeldmann auf dem Schirm: Angeblich ist auch Gonzalo Castro eine ernsthafte Option.

Das berichtet der kicker. Dortmund soll demnach stark interessiert sein, Castro kann für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von rund zehn Millionen Euro aus seinem bis 2016 laufenden Vertrag raus gekauft werden. Der 27-Jährige könnte im BVB-Spiel Ilkay Gündogan entlasten - oder auch ersetzen.

Leverkusen aber versucht nach wie vor alles, um den Deutsch-Spanier zu halten. Wie der kicker weiter vermeldet, legte Bayer Castro, der sich im Training am Mittwoch einen Meniskusriss zugezogen hat, in der Vorwoche ein Angebot zur Vertragsverlängerung vor. "Das Angebot liegt vor. Aber ich mache mir keinen Stress", bestätigte der Mittelfeldmann.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Dabei, so Castro weiter, gehe es allerdings "nicht um das Geld. Ich mache mir aber Gedanken, ob ich nicht irgendetwas Neues ausprobiere. Das kann ja auch ein Schritt sein, der einen Profi sportlich weiterbringt. Es ist noch nichts entschieden."

Gonzalo Castro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung