Fussball

"Selke? Ich würde nicht gehen"

SID
Franco di Santo kann Davie Selkes Entscheidung nicht nachvollziehen
© getty

Der Wechsel von Davie Selke in die 2. Liga zu RB Leipzig überraschte und empörte die Fans des SV Werder Bremen. Auch Nebenmann Franco di Santo kann die Entscheidung des jungen Stürmers nicht nachvollziehen.

"Es war eine Überraschung für jeden von uns. Ich würde nicht in die 2. Liga gehen. Wenn, dann würde ich zu einem besseren Verein gehen", sagte der Argentinier in der Bild. Di Santo kann die Entscheidung nicht nachvollziehen, befindet sich Werder doch derzeit im Kampf um die Europa League, während Leipzig den Aufstieg wohl verspielt hat.

Deshalb führte der Stürmer weiter aus: "Es ist immer ein Plus, Europacup zu spielen. Das ist immer ein Anreiz und wichtig. Jeder will europäisch spielen."

Die Pfiffe der Fans will er dennoch nicht unterstützen und schließt sich Jannik Vestergaard an, der Selke bereits zur Hilfe eilte: "Die Pfiffe merken wir natürlich auch. Sie haben ihm und der Mannschaft nicht geholfen. Ich wünsche mir, dass die Pfiffe weniger oder am besten sogar weggelassen werden und die Mannschaft unterstützt wird."

Franco di Santo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung