Schalke geht ins "Kloster"

SID
Samstag, 25.04.2015 | 19:41 Uhr
Roberto Di Matteo war gegen Mainz fassungslos
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Schalke 04 geht ins "Kloster": Um sich in aller Ruhe auf das kommende Heimspiel am kommenden Samstag (2. Mai, 15..30 Uhr im LIVE-TICKER) gegen den VfB Stuttgart und Ex-Trainer Huub Stevens vorbereiten zu können, beziehen die Gelsenkirchener von Montag bis Donnerstag ein Trainingslager im Hotel Klosterpforte in Harsewinkel bei Bielefeld.

Nach der schwachen Leistung seiner Mannschaft bei der 0:2-Niederlage am Freitagabend bei Mainz 05 hatte Trainer Roberto Di Matteo bereits den ursprünglich trainingsfreien Samstag gestrichen. "Der Trainer hat den Spielern angekündigt, wie er sich das vorstellt. Wenn einer das nicht mitmachen will, kann er sich bis Sonntag melden - dann braucht er nicht mitzufahren", sagte Manager Horst Heldt dem Internetportal derwesten.de.

Der Schalker Sportvorstand will im Schatten des 800 Jahre alten Klosters Marienfeld ebenfalls vier Tage bei der Truppe bleiben, kündigte aber klar an: "Das ist keine Wohlfühloase. Wichtig ist, dass ein Gemeinschaftsgefühl entsteht."

Der als Champions-League-Anwärter in die Saison gestartete Vorjahresdritte hat von den letzten zehn Bundesligapartien nur eine gewonnen und in den letzten fünf Spielen lediglich ein Tor erzielt. Dass Schalke dennoch immer noch auf Platz fünf steht und gute Aussichten auf die Europa League besitzt, haben die Königsblauen einzig und allein der Schwäche der Konkurrenz zu verdanken.

Schalke 04 im Überblick

[copmponent]

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung