Schalker Streben: Siegen für Sami

SID
Donnerstag, 23.04.2015 | 13:35 Uhr
In der Hinrunde war Schalke noch mit 4:1 gegen Mainz erfolgreich. Huntelaar traf dreifach
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Siegen für Sami: Die Königsklasse ist zwar außer Reichweite, doch um königlichen Glanz kämpfen die Königsblauen immer noch. Für Bundesligist Schalke 04 geht es im Punktspiel am Freitag beim FSV Mainz 05 (Fr., 20.30 Uhr im LIVE-TICKER) nicht nur darum, einen Schritt in Richtung Europa League zu machen - mit einem Sieg würde der Tabellenfünfte auch ein Signal an den umworbenen Weltmeister Sami Khedira senden.

Dass der 28-Jährige bei Real Madrid keine Zukunft mehr hat, wurde beim Einzug des spanischen Rekordmeisters ins Halbfinale der Champions League zum wiederholten Mal deutlich. Obwohl Real von großen Personalproblemen geplagt wurde, saß der zentrale Mittelfeldspieler am Mittwoch beim Sieg über den Stadtrivalen Atletico (1:0) 90 Minuten auf der Bank.

Bei den Schalkern würde Khedira, der angeblich auch auf der Wunschliste von Borussia Dortmund steht, so etwas nicht passieren. Schließlich sangen die Verantwortlichen zuletzt wahre Lobeshymnen auf den früheren Stuttgarter, dessen Vertrag in Madrid nach der laufenden Saison endet.

Sami Khedira - Schalkes neuer Leader?

"Ich habe eine Riesenmeinung von Sami Khedira, weil er ein Leader ist und die Mannschaft fördern kann", sagte Boss Clemens Tönnies. Ähnlich sieht es Trainer Roberto Di Matteo, der vor dem Mainz-Spiel von Sportvorstand Horst Heldt auch im Fall einer verpassten Qualifikation für den Europacup eine Jobgarantie ausgestellt bekam.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Sami ist ein Weltklasse-Spieler und hat das perfekte Fußball-Alter erreicht", äußerte Di Matteo, der in Mainz auf den verletzten Japaner Atsuto Uchida verzichten muss: "Ich glaube, unsere Mannschaft braucht auf der Sechser-Position im Mittelfeld einen Spieler, der Persönlichkeit hat, der Leader-Qualitäten hat, der spielerisch gut ist und eine gute Übersicht hat."

Khedira im Paket 40 Mio. Euro wert

Das trifft alles auf Khedira zu - dennoch gibt es da einen klitzekleinen Haken: Der Deutsch-Tunesier soll mit Gehalt und Handgeld bis zu 40 Millionen Euro teuer sein. Angesichts der so gut wie sicher verpassten Teilnahme an der Champions League - dem eigentlichen Saisonziel der Schalker - erscheint Khedira für den UEFA-Cup-Sieger von 1997 derzeit kaum finanzierbar.

Das könnte sich aber noch ändern. Schließlich planen die Schalker, bei denen Eric-Maxim Choupo-Moting am Freitag an die alte Wirkungsstätte zurückkehren wird, nach Saisonende einen Umbruch. Unter anderem könnte Kapitän Benedikt Höwedes von Bord gehen. Ein Transfer des Weltmeisters würde 18 Millionen Euro in die Kassen spülen - und schon wäre Geld für den anderen Weltmeister da.

Die Bundesliga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung