Eintracht Frankfurts Abwehr-Chef im Sommer ablösefrei

Kein neues Zambrano-Angebot

Von Adrian Franke
Mittwoch, 15.04.2015 | 11:59 Uhr
Keine Kompromisse: Frankfurts Zambrano ist ein unangenehmer Innenverteidiger
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Über Monate galt Carlos Zambrano als eine der wichtigsten zu klärenden Personalien bei Eintracht Frankfurt, der Vertrag des Abwehrmannes läuft im Sommer aus und die Hessen boten im Winter dem Vernehmen nach ein Gehalt von bis zu drei Millionen Euro pro Jahr. Doch Zambrano zögerte - und muss womöglich bald die Konsequenzen tragen.

Informationen der Sport Bild zufolge wird die Eintracht ihre Offerte nicht nochmals aufbessern und Zambrano, den die ganze Saison über schon Verletzungssorgen plagen, überzeugte zuletzt auch nur bedingt auf dem Platz. Frankfurts Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen betonte : "Wir bemühen uns weiterhin, haben aber Geduld. Das Angebot steht. Unser Manager Bruno Hübner führt die Gespräche."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Gleichzeitig aber schauen sich die Frankfurter dem Bericht zufolge bereits nach Innenverteidiger-Alternativen um und wollen zudem auch Geld in andere Defensiv-Positionen stecken: Demnach soll Patrick Ochs, dessen Vertrag in Wolfsburg ausläuft, weiterhin ein Thema sein. Auch Stefan Reinartz kann im Sommer ablösefrei wechseln, der 26-Jährige soll auf dem Wunschzettel weit oben stehen.

Für die Offensive suchen die Hessen darüber hinaus angeblich ebenfalls nach zwei weiteren Alternativen. Der Gehaltsetat wird zwar von 34 auf 36 Millionen Euro erhöht, für Ablösesummen stehen Stand jetzt aber wohl nur rund sechs Millionen Euro zur Verfügung.

Carlos Zambrano im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung