Großes Interesse an Marseilles Ayew

Von Adrian Franke
Samstag, 04.04.2015 | 12:30 Uhr
Andre Ayew könnte bald schon in der Bundesliga auf Torejagd gehen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg liefern sich womöglich ein Wettbieten um Andre Ayew, der Offensivmann soll bei beiden Klubs auf dem Zettel stehen. Die Verhandlungen sollen schon sogar mit beiden Teams schon fortgeschritten sein.

Informationen der L'Equipe zufolge hat Ayew sowohl von Wolfsburg, als auch vom BVB bereits einen Vorvertrag vorliegen. Der Kontrakt des 25-Jährigen bei Olympique Marseille läuft im Sommer aus, allerdings soll die Ayew-Seite noch Zweifel haben, da unklar ist, welche Stars die beiden Bundesliga-Klubs womöglich im Sommer verlieren.

Innerhalb Deutschlands habe aber der VfL Wolfsburg die Nase vorne, da Wolfsburg im kommenden Jahr Champions League spielt. Darüber hinaus gibt es an dem Ghanaer aber auch Interesse aus der Premier League: Wie der Newcastle Chronicle meldet, soll Newcastle United ebenfalls schon einen Vorvertrag hinterlegt haben.

Konkurrenz aus England

Der FC Everton hat angeblich auch ein Auge auf Ayew geworfen, aus Italien sind wohl die Roma und Napoli interessiert. Marseille dagegen hat die Hoffnung allem Anschein nach aufgegeben: Bislang wurde Ayew noch kein Angebot zur Vertragsverlängerung unterbreitet.

Andre Ayew im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung