Bericht einer US-Agentur

BVB versichert gegen Verpassen der CL

SID
Donnerstag, 23.04.2015 | 19:46 Uhr
BVB gegen Juve war vorerst das letzte Spiel der Dortmunder in der Champions League
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Borussia Dortmund trifft die kommende Saison ohne Teilnahme an der Champions League finanziell anscheinend weit weniger hart als angenommen.Der deutsche Vize-Meister hat sich einem Bericht der US-Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge vor der Saison gegen das Verpassen des lukrativsten Wettbewerbs im Fußball versichert.

In der kommenden Saison wird der BVB erstmals seit fünf Jahren nicht in der Königsklasse spielen, in der er in der vergangenen Spielzeit fast 35 Millionen Euro Prämien von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) kassiert hat.

Der Verein äußerte sich nicht zu dem Bericht, der 261-seitige Wertpapierprospekt 2014 enthält aber auf Seite 89 folgenden Passus: "Die Gesellschaft hat verschiedene Arten von Versicherungen abgeschlossen, z.B. (...) eine Einnahmenausfall-Versicherung für die UEFA Champions League (...)".

Bloomberg zufolge wurde die erstmals 2012 abgeschlossene Police vor Saisonbeginn zum dritten Mal erneuert. Sie wäre für den Versicherer kündbar gewesen, falls Trainer Jürgen Klopp oder drei Topspieler während der laufenden Saison den Verein verlassen hätte.

Borussia Dortmund im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung