Laut Medienberichten

BVB an drei Abwehrspielern interessiert

Von Adrian Franke
Mittwoch, 08.04.2015 | 12:06 Uhr
Abdul Rahman Baba spielt seit dieser Saison für den FC Augsburg
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Borussia Dortmund will allem Anschein nach seine Defensive aufbessern. Der BVB hat Berichten zufolge bereits drei Abwehrspieler auf dem Zettel und soll sich auch schon für den möglichen Abgang von Mats Hummels vorbereiten.

Wie die Sport Bild erfahren haben will, hat Dortmund für die linke Abwehrseite Augsburg Abdul Rahman Baba im Visier. Der 20-Jährige, dessen Vertrag bei den Fuggerstädtern noch bis 2019 läuft, kündigte gegenüber der Zeitung aber an: "Nächste Saison spiele ich zu 100 Prozent beim FCA".

Klappt der Baba-Wechsel tatsächlich nicht, wäre Freiburgs Oliver Sorg demnach die nächste Option. Der 24-Jährige kann auf beiden Abwehrseiten eingesetzt werden und besitzt eine Ausstiegsklausel über vier Millionen Euro. Sein Vertrag bei den Breisgauern läuft noch bis 2016.

Dragovic als Hummels-Nachfolger?

Bei Hummels (Vertrag bis 2017) ist für den BVB indes Abwarten angesagt. Der Dortmunder Abwehrchef ließ zuletzt mehrfach durchblicken, dass er sich einen Wechsel vorstellen kann. Ein Hummels-Abgang würde den Dortmundern zwar einen warmen Geldregen bescheren, gleichzeitig müsste die Borussia dann aber ein großes Loch in der Defensive stopfen.

Einen ersten Nachfolge-Kandidaten hat das Team offenbar schon auf dem Schirm: Informationen der Zeitung zufolge ist Aleksandar Dragovic eine ernsthafte Option. Der österreichische Nationalspieler ist zwar noch bis 2018 an Dynamo Kiew gebunden, kündigte kürzlich aber an, dass er gerne in eine größere Liga wechseln würde.

Abdul Rahman Baba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung