Bayern-Star wird Klopp fehlen

Robben: "Werde ihn vermissen"

Von Lukas Stockhofe
Donnerstag, 16.04.2015 | 10:57 Uhr
Jürgen Klopp ist über die Jahre ein Sympathie-Träger in der Bundesliga geworden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Nach dem Bekanntwerden der Nachricht der Vertragsauflösung von Jürgen Klopp beim BVB zum Saisonende zeigen sich viele Bundesliga-Beobachter überrascht. Mit Bayern-Star Arjen Robben macht jetzt sogar ein langjähriger Titel-Konkurrent seine Wertschätzung gegenüber dem 47-jährigen Fußballlehrer öffentlich.

"Ich werde ihn vermissen", stellte der Holländer in Diensten des deutschen Rekordmeisters gegenüber bild.de klar. Außerdem mache er keinen Hehl daraus, dass er "große Sympathien" für den langjährigen BVB-Coach hege.

Diese Zuneigung bedeute jedoch keineswegs, dass er im Aufeinandertreffen im Pokal-Halbfinale (28. April) aus Sentimentalitätsgründen nicht trotzdem alles daran setzen werde, die Dortmunder aus dem Pokal-Wettbewerb zu kegeln.

Keine Abschiedsgeschenke

"Wir wollen dafür sorgen, dass sich Klopp ohne Titel verabschiedet", schickte der derzeit mit einem Bauchmuskelriss zum Zuschauen verdammte Robben eine Kampfansage an die Adresse des scheidenden Borussen-Trainers.

Auch Augsburgs Manager Stefan Reuter wurde zum Klopp-Abgang befragt. Der einstige Welt- und Europameister wurde nach eigenem Bekunden längst nicht so kalt von der Entscheidung erwischt wie andere. In seinen Augen "hat sich die Entwicklung angedeutet", gab der 48-Jährige zu Protokoll.

Arjen Robben im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung