Fussball

Khedira: 15 Millionen Handgeld?

Von Adrian Franke
Freitag, 17.04.2015 | 15:33 Uhr
Sami Khedira wird nun angeblich auch von Borussia Dortmund umworben
© getty

Der mögliche Wechsel von Sami Khedira zum FC Schalke ist schon seit Wochen ein Thema, der Vertrag des Mittelfeldmannes bei Real Madrid läuft im Sommer aus. Billig würde der 28-Jährige dem Vernehmen nach allerdings nicht und darüber hinaus gibt es jetzt offenbar auch Konkurrenz durch den Erzrivalen.

Wie die Bild berichtet ist Khedira inzwischen auch auf dem Schirm von Borussia Dortmund. Demnach soll Thomas Tuchel, der als Topkandidat auf die Nachfolge von BVB-Coach Jürgen Klopp gilt, bei Khedira bereits vorgefühlt haben, ob er sich einen Wechsel nach Dortmund vorstellen kann.

"Uns war bewusst, dass sich einige Vereine im In- und Ausland mit ihm beschäftigen. Welche Klubs das im Detail sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Wir halten Kontakt zu Khediras Management, tauschen uns weiter mit ihm aus", betonte Schalkes Manager Horst Heldt gegenüber der Zeitung lediglich.

Erst in der Vorwoche hatte Khedira mit den Schalker Verantwortlichen gesprochen, in zwei Wochen soll das entscheidende Treffen stattfinden.

Entscheidet sich der Weltmeister für Königsblau, würde das allerdings nicht billig: Informationen der Bild zufolge fordert die Khedira-Seite ein Jahresgehalt in Höhe von zehn Millionen Euro sowie weitere 15 Millionen Euro an Handgeld.

Alle Infos über Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung