VfB plant mit Zorniger

SID
Dienstag, 24.03.2015 | 21:05 Uhr
Thomas Tuchel soll bei den Stuttgartern nicht hoch im Kurs stehen
© getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Thomas Tuchel hat offenbar großes Interesse daran, neuer Trainer beim VfB Stuttgart zu werden. Das Problem: Das stößt bei den VfB-Verantwortlichen um Robin Dutt nicht auf Gegenliebe, man plant offenbar mit Alexander Zorniger.

Neben RB Leipzig bekundete nach der Entlassung von Joe Zinnbauer auch der Hamburger SV nachhaltig sein Interesse an den Diensten von Thomas Tuchel ab Sommer. Wie die Stuttgarter Zeitung aber jetzt berichtet, tendiert Thomas Tuchel selbst zu einem Engagement beim ebenfalls kriselnden VfB Stuttgart und setzte den Verein darüber bereits in Kenntnis.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Das Problem: Der VfB setzt offenbar komplett auf Alex Zorniger als Cheftrainer der Zukunft und steht in Verhandlungen mit diesem kurz vor dem Abschluss. Im Vergleich zum ehemaligen Mainz-Coach sei er der bequemere Charakter für die Verantwortlichen und somit die kleinere Gefahr für die Machtbefugnisse von Sportvorstand Robin Dutt, so das Blatt weiter.

Da Tuchel im schwäbischen Krumbach geboren ist, später in Stuttgart studierte, und auch als Trainer in den VfB-Jugenden erste Erfahrungen sammeln konnte, wird ihm eine besondere Bindung zum Schwabenland nachgesagt. Nicht einmal der Abstieg in die zweite Liga sei ein K.O.-Kriterium für Tuchel. Er hatte bereits betont, eine besondere Bindung zum VfB zu pflegen.

Die Bundesliga-Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung