TV-Rechte

Sky hat "Appetit auf Investitionen"

SID
Sonntag, 29.03.2015 | 13:19 Uhr
Sky-Chef Jeremy Darroch (r.) sieht seinen Sender für den Kampf um die TV-Rechte gewappnet
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Der TV-Bezahlsender Sky sieht sich für den Kampf um die Übertragungsrechte der Bundesliga ab der Saison 2017/18 gewappnet. "Wir haben Appetit auf Investitionen", sagte Sky-Chef Jeremy Darroch, der die Geschäfte der Gruppe in Großbritannien, Italien und Deutschland leitet, in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Der langjährige Partner der DFL muss im Augenblick für den neuen Bieterwettstreit ab April 2016 keine Konkurrenz fürchten und gibt sich dementsprechend zuversichtlich. "Wir werden unser Bestes geben und hoffentlich wieder zum Zuge kommen", sagte Darroch, der die Rechte an der deutschen Eliteliga als "bedeutend" für das Unternehmen bezeichnete.

Nachdem Sky zuletzt die Rechte an der Premier League in einem Rekorddeal für 4,2 Milliarden Pfund bis 2019 erworben hatte, wird auch für die Bundesliga ein Bestwert erwartet, der allerdings deutlich unter dem englischen liegen dürfte. Erstmals könnte das komplette Rechtepaket jedoch die eine Milliarde Euro pro Saison übersteigen. Derzeit bezahlt Sky pro Spielzeit durchschnittlich 485,7 Millionen Euro.

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung