Samstag, 14.03.2015

RB Leipzig auf der Suche nach einem neuen Trainer

Rangnick bestätigt Interesse an Gisdol

Markus Gisdol ist ins Visier von RB Leipzig geraten. Ralf Rangnick, Sportdirektor des Zweitligisten, bestätigte das Interesse an dem Trainer von der TSG 1899 Hoffenheim. "Er ist ein Trainer, der weiß, wie wir spielen und selbst so spielen lässt. Es gibt nur eine Handvoll Trainer, die zu uns passen. Er ist sicher einer davon", sagte der 56-Jährige gegenüber der Bild.

2009 holte Rangnick Gisdol bereits als Coach für die Amateure nach Hoffenheim
© getty
2009 holte Rangnick Gisdol bereits als Coach für die Amateure nach Hoffenheim
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Im Kraichgau besitzt Gisdol allerdings noch einen Vertrag bis 2016. Rangnick und Gisdol kennen sich seit längerer Zeit: 2009 holte der heutige RB-Manager Gisdol bereits als Coach für die Amateure nach Hoffenheim. Als er zum FC Schalke 04 wechselte, nahm er ihn als Co-Trainer mit.

Nun könnte er seinen ehemaligen Schützling auch diesmal zu seinem neuen, finanzkräftigen Verein locken. Der Verein will weiter investieren und bald in die Bundesliga aufsteigen - zuletzt wurde Reinhold Yabo als Neuzugang gehandelt.

Bisher galt Thomas Tuchel, der derzeit ohne Job ist und sich eine Auszeit vom Profi-Fußball nimmt, als heißester Kandidat. Wie Rangnick bestätigte, kommen ab Sommer mehrere Kandidaten in Frage.

Achim Beierlorzer wird dagegen wohl nur bis Saisonende als Interimstrainer agieren und hat anscheinend keine Chancen, weiter den Job als Cheftrainer ausüben zu dürfen.

Alle Infos zu Markus Gisdol

Das könnte Sie auch interessieren
Marcel Sabitzer fällt vier bis fünf Wochen aus

Leipzigs Sabitzer fällt vier bis fünf Wochen aus

Davie Selkes Berater sieht sich wohl auch in England nach Interessenten um

Selke: Werder-Transfer auf der Kippe

Davie Selke kommt bei RB nicht zum Zug

Selke-Transfer: Spieler setzt Ultimatum


Diskutieren Drucken Startseite
34. Spieltag
33. Spieltag

Bundesliga, 34. Spieltag

Bundesliga, 33. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.