Wolfsburger Innenverteidiger so gut wie nie

Naldo: "Ich will zurück in die Selecao"

SID
Mittwoch, 11.03.2015 | 11:46 Uhr
Naldo will nach seinen starken Leistungen zurück in die Nationalelf
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Unter Dieter Hecking hat sich der VfL Wolfsburg als Bayern-Jäger Nummer eins etabliert. Ein Gesicht des Wölfe-Aufstiegs ist Abwehrchef Naldo. Mit sechs Toren ist er der torgefährlichste Abwehrspieler der Bundesliga und defensiv der 1,98-Meter-Hüne gewinnt 66 Prozent seiner Zweikämpfe - ein herausragender Wert.

"Ich bin der beste Naldo, den es je gab", sagte er der Sport Bild. Diese Tatsache schürt beim Brasilianer den Wunsch, noch einmal das gelbe Trikot der Selecao überzustreifen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Vier Länderspiele hat er absolviert, das letzte liegt sechs Jahre zurück. "Mein Ziel ist, wieder für Brasilien zu spielen und bei der Südamerika-Meisterschaft im Sommer in Chile dabei zu sein. Ich bin immer bereit", verriet der 31-jährige, der 2007 im Aufgebot war, als Brasilien die Copa America und gleichzeitig seinen letzten Titel gewann.

"Nicht nach dem Alter gehen"

Sein Alter sei kein Hindernis für eine erneute Berufung ins Team von Carlos Dunga, wie der DFB-Pokalsieger von 2009 (mit Werder Bremen) erklärte. "In Brasilien sollte man nicht nach dem Alter gehen, sondern nach der Leistung." Leistung will Naldo nicht nur bringen, um im Herbst seiner Karriere noch einmal international sein Heimatland vertreten zu dürfen, sondern auch, um seiner Vita mit Wolfsburg Titel hinzuzufügen.

"Bayern hat nun elf Punkte Vorsprung. Das lassen sie sich nicht mehr nehmen", sagte er, "aber die Möglichkeit, einen Titel zu holen, haben wir nach wie vor. Unsere Mannschaft ist stark genug, den DFB-Pokal zu gewinnen und auch die Euro League." Im Pokal trifft der VfL auf den SC Freiburg, in Europa am Donnerstag auf Inter Mailand.

Naldo im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung