Medien: Milan an BVB-Stürmer dran

15 Millionen Euro für Immobile?

Von Adrian Franke
Freitag, 27.03.2015 | 10:32 Uhr
Ciro Immobile hat in seiner ersten Saison beim BVB in 17 Ligaspielen erst 3 Tore erzielt.
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Erst im vergangenen Sommer wechselte Ciro Immobile für 19,4 Millionen Euro vom FC Turin zu Borussia Dortmund, in der laufenden Saison gelangen dem Italiener bislang aber nur drei Tore in 17 Bundesligaspielen. Angeblich gibt es jetzt ein Angebot aus der Heimat: Der AC Mailand soll ein Auge auf den Stürmer geworfen haben.

Informationen der italienischen Tuttosport zufolge sollen schon in den nächsten Tage erste Gespräche zwischen Milan und Immobiles Berater Alessandro Moggi stattfinden. Die Rossoneri sollen bereit sein, eine Ablöse in Höhe von 15 Millionen Euro zu bezahlen. Auch der SSC Neapel und der AC Florenz sind Berichten zufolge interessiert.

BVB-Manager Michael Zorc erklärte gegenüber der Bild lediglich: "Zu Personalfragen äußern wir uns derzeit nicht." Die Zeitung treibt die Spekulationen dennoch weiter voran: Demnach fühlen sich Immobile und seine Familie in Deutschland angeblich nicht heimisch und vermissen Italien. Seine Villa bei Dortmund steht bereits ab August zum Verkauf.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

26 Einsätze stehen für den italienischen Nationalspieler, dessen Vertrag noch bis 2019 läuft, bisher in der Statistik. Seit der Winterpause stand Immobile erst viermal in der Startelf, weil für Trainer Jürgen Klopp derzeit Pierre-Emerick Aubameyang als Sturmspitze die Nummer eins ist.

Ciro Immobile im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung