Gladbach ohne Stranzl nach München?

Von Adrian Franke
Dienstag, 17.03.2015 | 12:10 Uhr
Der Ausfall von Abwehrchef Stranzl wäre für die Borussia ein herber Verlust
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Borussia Mönchengladbach muss beim Auswärtsspiel gegen den FC Bayern München am kommenden Sonntag womöglich ohne Martin Stranzl auskommen. Der Abwehr-Routinier und Stabilisator der Gladbacher Defensive hat sich eine Schlüsselbeinverletzung zugezogen.

Bild-Informationen zufolge handelt es sich um eine Prellung des Schlüsselbeins, die der 34-Jährige beim Zweikampf gegen Hannovers Jimmy Briand erlitten hat.

"Mal sehen, wie das weitergeht und ob es für Sonntag reicht. In München können wir uns mit dem weltbesten Team messen und zeigen, was wir draufhaben", erklärte Stranzl selbst.

Der Österreicher ist in dieser Saison Gladbachs defensive Lebensversicherung. In der Rückrunde kassierte die Borussia in den vier Spielen, in denen Stranzl über 90 Minuten auf dem Platz stand, nur ein Gegentor.

Als er dagegen etwa in Mainz jüngst verletzungsbedingt nach 70 Minuten raus musste, wurde aus der 2:0-Führung noch ein 2:2.

Martin Stranzl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung