Leverkusen schielt auf Rang drei

Bender: "Wollen Gladbach abfangen"

Von Karl Heinz
Donnerstag, 26.03.2015 | 09:52 Uhr
Lars Bender (l.) will erneut in der Champions League spielen
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Primera División
Real Sociedad -
Real Betis
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Premier League
Newcastle -
Liverpool
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Lars Bender will Borussia Mönchengladbach von Platz drei verdrängen und auf diese Weise die direkte Qualifikation für die Champions League mit Bayer Leverkusen schaffen. Das Ausscheiden aus der Königsklasse in diesem Jahr gegen Atletico Madrid bedauert der 25-Jährige.

Nach einem 1:0 im Hinspiel und einem 0:1 im Vicente Calderon ging das Rückspiel vor einer Woche in die Verlängerung und schließlich ins Elfmeterschießen. Dieses konnten die Madrilenen für sich entscheiden. "Wir waren im Heimspiel die bessere Mannschaft, Atletico im Rückspiel. Ich denke, man kann sagen, dass wir uns komplett auf Augenhöhe begegnet sind. Deshalb war das Ausscheiden auf diese Art und Weise so extrem bitter", erklärte Bender im kicker.

Doch jetzt liegt der Fokus für Bayer auf der Bundesliga, damit man in der kommenden Spielzeit wieder für Furore in der Champions League sorgen kann. Derzeit liegt die Werkself zwei Punkte hinter Gladbach auf Rang vier. "Klar wollen wir die Gladbacher abfangen und Dritter werden", sagte Bender, fügte aber hinzu, dass der Fußball "unberechenbar" sei.

Mit einem Sieg der Fohlen beim FC Bayern München - wie am Sonntag beim 2:0 geschehen - hätte auch Bayers Abräumer nicht gerechnet: "Jeder ist überrascht, wenn Bayern zu Hause verliert", so Bender, der den Konkurrenten im Kampf um die direkte Champions-League-Quali lobte: "Mönchengladbach hat ja nicht nur dort, sondern bereits über die gesamte Saison tolle Leistungen gezeigt. Und das ist der Grund, warum das Team da oben steht."

Abschenken wird Leverkusen deshalb den Kampf um Platz drei jedoch nicht, versicherte Lars Bender: "Wir haben noch das direkte Duell in Mönchengladbach und das ist unsere Möglichkeit, unser Ziel zu erreichen", stellte er fest.

Lars Bender im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung