Bender: "Wollen Gladbach abfangen"

Von Karl Heinz
Donnerstag, 26.03.2015 | 09:52 Uhr
Lars Bender (l.) will erneut in der Champions League spielen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Lars Bender will Borussia Mönchengladbach von Platz drei verdrängen und auf diese Weise die direkte Qualifikation für die Champions League mit Bayer Leverkusen schaffen. Das Ausscheiden aus der Königsklasse in diesem Jahr gegen Atletico Madrid bedauert der 25-Jährige.

Nach einem 1:0 im Hinspiel und einem 0:1 im Vicente Calderon ging das Rückspiel vor einer Woche in die Verlängerung und schließlich ins Elfmeterschießen. Dieses konnten die Madrilenen für sich entscheiden. "Wir waren im Heimspiel die bessere Mannschaft, Atletico im Rückspiel. Ich denke, man kann sagen, dass wir uns komplett auf Augenhöhe begegnet sind. Deshalb war das Ausscheiden auf diese Art und Weise so extrem bitter", erklärte Bender im kicker.

Doch jetzt liegt der Fokus für Bayer auf der Bundesliga, damit man in der kommenden Spielzeit wieder für Furore in der Champions League sorgen kann. Derzeit liegt die Werkself zwei Punkte hinter Gladbach auf Rang vier. "Klar wollen wir die Gladbacher abfangen und Dritter werden", sagte Bender, fügte aber hinzu, dass der Fußball "unberechenbar" sei.

Mit einem Sieg der Fohlen beim FC Bayern München - wie am Sonntag beim 2:0 geschehen - hätte auch Bayers Abräumer nicht gerechnet: "Jeder ist überrascht, wenn Bayern zu Hause verliert", so Bender, der den Konkurrenten im Kampf um die direkte Champions-League-Quali lobte: "Mönchengladbach hat ja nicht nur dort, sondern bereits über die gesamte Saison tolle Leistungen gezeigt. Und das ist der Grund, warum das Team da oben steht."

Abschenken wird Leverkusen deshalb den Kampf um Platz drei jedoch nicht, versicherte Lars Bender: "Wir haben noch das direkte Duell in Mönchengladbach und das ist unsere Möglichkeit, unser Ziel zu erreichen", stellte er fest.

Lars Bender im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung