Montag, 09.03.2015

Nach Notbremse in Nachspielzeit

Wimmer für ein Spiel gesperrt

Der österreichische Innenverteidiger des 1. FC Köln, Kevin Wimmer, ist nach seiner am Sonntag gegen Eintracht Frankfurt erhaltenen Roten Karte für ein Spiel gesperrt worden.

Kevin Wimmer (l.) musste in der Nachspielzeit das Spielfeld wegen einer Notbremse verlassen
© getty
Kevin Wimmer (l.) musste in der Nachspielzeit das Spielfeld wegen einer Notbremse verlassen

Dieses Urteil fällte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag.

In der Nachspielzeit gegen Frankfurt (4:2) war Wimmer wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen worden. Den fälligen Foulelfmeter hatte Frankfurts Torjäger Alexander Meier zum Endstand verwandelt.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Wie schon zuletzt hatte das Sportgericht daraufhin nur ein Spiel Sperre für den Profi verhängt, der von einer Dreifachbestrafung (Elfmeter, Rote Karte und Sperre) betroffen ist.

Das Urteil wurde von allen Seiten akzeptiert und ist damit rechtskräftig.

Der 1. FC Köln im Überblick

Get Adobe Flash player

Das könnte Sie auch interessieren
Leonardo Bittencourt verletzt sich zum dritten Mal in dieser Saison

Sehnenanriss: Bittencourt fehlt Köln mindestens bis April

Neven Subotic feierte beim SC Freiburg sein Startelfdebüt für den 1. FC Köln

Subotic: "Junge, hier kannst du glücklich werden"

Anthony Modestes Treffer reichte dem FC nicht

Köln verliert trotz Modeste-Rekord in Freiburg


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
22. Spieltag

Bundesliga, 21. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.