Gespräche Ende März

Klärt sich Zinnbauer-Zukunft bald?

SID
Mittwoch, 04.03.2015 | 10:41 Uhr
Joe Zinnbauer war von der U-23 des HSV zum Cheftrainer der Profis befördert worden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Beim Hamburger SV stehen Ende März richtungweisende Gespräche mit Trainer Joe Zinnbauer über die Zukunft beim Bundesligisten an.

"Wir haben mit Joe in Dubai vereinbart, dass wir uns in der Länderspielpause zusammensetzen und seine Zukunft über die Saison hinaus besprechen", sagte Sportdirektor Peter Knäbel der Sport Bild: "Planungssicherheit ist für beide Seiten wichtig."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Zinnbauer verfügt über einen Vertrag bis Sommer 2016. Im SID-Interview hatte Knäbel bereits betont, dass der 44 Jahre alte frühere U23-Trainer erster Ansprechpartner der Hanseaten ist.

HSV will Kontinuität

"Wir haben miteinander definiert, dass wir nicht gleich bei jeder Niederlage hin und her und kreuz und quer überlegen. Joe kann es gestalten", sagte Knäbel.

Auch über die Personalien Rafael van der Vaart, Heiko Westermann und Marcell Jansen will der Klub in der Bundesliga-Pause Ende des Monats sprechen. Die Verträge der Topverdiener laufen im Sommer aus.

Joe Zinnbauer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung