Überraschung in Stuttgart

Stevens bleibt VfB-Trainer

SID
Samstag, 07.03.2015 | 12:40 Uhr
Huub Stevens (l.) darf überraschenderweise gegen Leverkusen auf der Stuttgarter Bank sitzen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Trainer Huub Stevens wird das Bundesliga-Schlusslicht VfB Stuttgart durchaus überraschend auch in das Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen am kommenden Freitag (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) führen.

VfB-Sportvorstand Robin Dutt versicherte, dass der 61 Jahre alte Niederländer trotz einer Bilanz von nur zwei Siegen in zwölf Spielen weiter das Vertrauen genießt.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Auch heute ist es so, dass wir der absoluten Überzeugung sind, dass er genau der richtige Mann ist für diese Situation, und deshalb gibt es überhaupt keinen Grund, dass er das Training nicht leitet", sagte der 50-Jährige am Samstag am Rande des Auslaufens der Stuttgarter, die am Freitagabend im Kellerduell gegen Hertha BSC nicht über ein 0:0 hinausgekommen waren.

Auf dem Weg zum Abstieg

In zahlreichen Medien war zuvor über eine Ablösung von Stevens berichtet worden, sollten die Schwaben das Schlüsselspiel gegen den direkten Konkurrenten nicht gewinnen. Gerüchten zufolge steht Alexander Zorniger, Ex-Coach des Zweitligisten RB Leipzig, bereits als Nachfolger in den Startlöchern.

Der VfB Stuttgart befindet sich auf dem Weg zum zweiten Abstieg der Vereinsgeschichte. Die Saisonbilanz des fünfmaligen deutschen Meisters ist nach dem 24. Spieltag mit 20 Punkten und einer Tordifferenz von minus 17 so schlecht wie nie zuvor.

Das Unentschieden gegen Hertha war zudem das neunte Heimspiel in Serie ohne Dreier - ebenfalls ein negativer Vereinsrekord.

Alles zum VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung