Bei Transfers zwischen den Ligen

Strutz fordert "Gentlemen's Agreement"

SID
Montag, 16.03.2015 | 10:50 Uhr
Harald Strutz ist neben seinem Amt bei der Liga gleichzeitig der Präsident des FSV Mainz 05
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Harald Strutz, Vize-Präsident des Ligaverbandes, hat eine Pauschale bei ablösefreien Spielerwechseln von der 2. Liga in die Bundesliga ins Gespräch gebracht.

"Oder einen prozentualen Anteil zur Nachwuchsförderung, ähnlich wie bei der UEFA mit der Zahlungsverpflichtung an die Ausbildungsvereine", sagte der Präsident des FSV Mainz 05 dem kicker. Dies könne in Form eines "Gentlemen's Agreement" abgewickelt werden.

"Das sind Denkmodelle, die man in Ruhe diskutieren muss, denn sie basieren auf Freiwilligkeit und müssen auch mit den Vorstellungen der Spielergewerkschaft in Einklang gebracht werden", sagte Strutz, der die Solidarität zwischen den beiden höchsten Spielklassen als "großartig" bezeichnet.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"An der Auslandsvermarktung, für deren Steigerung drei oder vier Erstligisten sorgen, partizipiert die 2. Liga indirekt in den Nachwuchsleistungszentren", sagte Strutz: "Es geht darum, diese Verteilung von 80:20 zu wahren. Das ist unsere wichtigste Aufgabe im Ligavorstand."

Die Verteilung der TV-Gelder verteidigte Strutz. "Weil sie mit der Fünfjahreswertung leistungsbezogen ist", sagte er: "Ich halte nichts davon, das nach Fananzahl bei Auswärtsspielen oder einem Traditionszuschlag zu bemessen. Entscheidend muss die Leistung der letzten Jahre bleiben."

Die Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung