Wiedwald: "Wichtig ist die Perspektive"

SID
Montag, 30.03.2015 | 11:34 Uhr
Felix Wiedwald denkt offen über einen Wechsel nach
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Felix Wiedwald von Eintracht Frankfurt will Stammtorhüter bei einem Verein in der Bundesliga werden und spricht offen über einen Wechsel. Bei Werder Bremen könnte es ein Problem geben.

"Wenn sich was ergibt, wo ich die Nummer eins werden kann, dann werde ich das auch wahrnehmen", sagte der 25-Jährige gegenüber Bild .

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Bisher galt Werder Bremen als Favorit. Angeblich soll er dort schon einen Vertrag für die kommende Saison unterschrieben haben und der Transfer nächste Woche verkündet werden. Klar ist allerdings nicht, ob er sofort Raphael Wolf ablöst - womöglich wäre er abermals nur Reservist.

"Wichtig ist für mich die Perspektive", so Wiedwald. "Bremen ist mein Heimatverein, natürlich wäre das eine große Chance für mich." Ein Wechsel in der Winterpause scheiterte am Veto von Einracht Frankfurt. Am Saisonende kann er ablösefrei gehen, da sein Vertrag ausläuft.

Felix Wiedwald im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung