Nach Zündung von Rauchbomben im Fanblock

Mainz muss 7500 Euro zahlen

SID
Freitag, 13.03.2015 | 10:42 Uhr
Borussia Drtmun dkonnte das Spiel gegen Mainz mit 4:2 gewinnen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
Serie A
Sa21:00
Palmeiras -
Gremio
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der FSV Mainz 05 ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach Zündung von Rauchbomben im Zuschauerblock mit einer Strafe in Höhe von 7500 Euro belegt worden.

Im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss ahndete die Instanz ein unsportliches Verhalten einiger Mainzer Anhänger im Spiel bei Borussia Dortmund am 13. Februar (2:4).

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

In der 46. Minute des Bundesligaspiels waren im Mainzer Zuschauerblock mehrere Rauchbomben gezündet worden. Die Rheinhessen haben dem Urteil bereits zugestimmt.

Der Kader des FSV Mainz im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung