Freiburger entschuldigt sich

Streich: "Ihr Schweine"

Von Adrian Franke
Freitag, 06.03.2015 | 15:22 Uhr
Christian Streich ist für seine Emotionen bekannt
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Christian Streich sind im Spiel des SC Freiburg gegen die TSG 1899 Hoffenheim am 21. Februar (1:1) offenbar gleich mehrere Sicherungen durchgebrannt. Der Trainer der Breisgauer beleidigte den Gegner an der Seitenlinie mehrfach, wofür er jetzt zur Kasse gebeten wurde. Bald könnte auch eine Sperre drohen.

Der 49-Jährige muss eine Geldstrafe in Höhe von 8.000 Euro zahlen, die Freiburger haben das Urteil bereits akzeptiert. Der Vorfall hatte sich in der Nachspielzeit der Partie ereignet, als Freiburgs Marc Torrejon den Hoffenheimer Tarik Elyounoussi umgrätschte und dafür mit Rot vom Platz flog.

Streich war offenbar der Meinung, dass die TSG den Platzverweis provoziert hatte. Daraufhin stürmte der Freiburger Trainer in Richtung der Hoffenheimer Bank und musste vom Vierten Offiziellen Christian Gittelmann aufgehalten werden.

"Ihr Schweine"

Der Bild liegt die genaue Urteilsbegründung des DFB vor: "Trainer Streich schrie sodann lautstark in Richtung der Hoffenheimer Offiziellen: Ihr Schweine. Jetzt habt ihr es endlich geschafft, ihr Schweine."

Streich wurde daraufhin sofort auf die Tribüne verbannt, meckerte nach dem Spiel aber weiter. Nach 2013 (zwei Mal) sowie 2011 ist es bereits das vierte Mal, dass er wegen unsportlichen Verhaltens zur Kasse gebeten wurde. Beim nächsten Ausraster droht jetzt offenbar sogar eine Innenraumsperre.

"Ich muss mich bei allen Beteiligten entschuldigen. Ich bin jetzt fast 50, das ist mir sogar peinlich und ich schäme mich dafür. Ich bin sowieso ungeeignet als Vorbild", entschuldigte sich der Coach am Freitag.

Christian Streich im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung