Mainz-Manager beklagt Situation in der Bundesliga

Heidel missfällt Status quo

SID
Freitag, 06.03.2015 | 12:36 Uhr
Christian Heidel beklagt die Langeweile in der Liga
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Wenig Spannung im Kampf um die Meisterschaft und tiefe finanzielle Gräben zwischen den Vereinen: Für Manager Christian Heidel von FSV Mainz 05 birgt der "Status quo" im deutschen Oberhaus große Gefahren.

"Wir alle haben es vielleicht doch unterschätzt, was es bedeutet, wenn die Bayern kilometerweit vorneweg marschieren", sagte Heidel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Dass sich zudem seit einigen Jahren immer die gleichen Klubs in der Champions League tummeln, "ist nicht gut für die Liga. Das ist in den Leuten drin, dass die Bundesliga nicht mehr so viel Überraschendes liefert", kritisierte der 51-Jährige. Die Konsequenz davon seien "finanzielle Gräben" und "verfestigte Zustände."

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Heidel sieht das nachlassende Interesse am besten im eigenen Stadion. "Die Hütte war oft nicht komplett ausverkauft, als wir um die Europa League gespielt haben", sagte er. Den "Kampf um Unterstützung" führen seiner Meinung nach aber nicht nur die Rheinhessen, "das geht in Stuttgart und andernorts genauso."

Abhilfe könnte da paradoxerweise die derzeit angespannte Lage des Tabellenzwölften schaffen. "Abstiegskampf ist eine Emotionalisierung des Menschen, das ist spannend", sagte Heidel.

FSV Mainz 05 im Portrait

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung