"Spiele immer, so wie ich spiele"

Zambrano kämpft gegen sein Image

Von Finn Clausen
Donnerstag, 05.03.2015 | 18:18 Uhr
Carlos Zambrano flog gegen Mainz 05 vom Platz
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Eintracht Frankfurts Verteidiger Carlos Zambrano spricht nach seiner Gelb-Rot-Sperre über sein Abwehrverhalten. "Ich spiele immer, so wie ich spiele, schon seit drei Jahren in der Bundesliga", sagt der Peruaner gegenüber Bild.

Trotz seines schlechten Images sprechen die Fakten eine andere Sprache: "Ich bin in meiner Bundesliga-Karriere erst einmal vom Platz gestellt worden, das ist nicht viel", erklärte er. Damit hat er recht: Sein zuvor letzter Platzverweis stammt aus seiner Zeit beim FC St. Pauli, als er 2012 noch in der 2. Liga kickte.

In der Jugend an der Seite von Höwedes

Im Profi-Fußball hat er in 150 Spielen zwar schon 55 Gelbe Karten gesehen, zwei Platzverweise in einer Saison gab es zuletzt für ihn in der A-Jugend-Bundesliga im Trikot des FC Schalke 04 - damals noch an der Seite von Benedikt Höwedes. Das ist bereits neun Jahre her.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Gegen den 1. FC Köln wird "der Löwe von Peru", wie er in seiner Heimat von den Fans genannt wird, am Wochenende wohl wieder in die Startelf der Hessen zurückkehren.

Alles zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung