Ein Hauch von Champions League

Von SPOX
Samstag, 21.03.2015 | 15:54 Uhr
Mario Götze und Raffael treffen am Sonntag im Spitzenspiel aufeinander
© getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Borussia Mönchengladbach muss am 26. Spieltag zum absoluten Kracher in die Allianz Arena. Dort bittet der Tabellenführer den Tabellendritten zum Tanz. Die Bayern müssen im Topspiel wohl auf Franck Ribery verzichten. Auch in Mainz kommt Champions-League-Feeling auf, wenn der FSV den VfL Wolfsburg empfängt.

Mainz - Wolfsburg (So., 15.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Das sagen die Beteiligten:

Martin Schmidt (Mainz, über Kevin de Bruyne): "Auf so einen Spieler musst du dich einfach freuen, ihn in deinem Stadion spielen zu sehen. Aber als Mannschaft musst du dich auch darauf freuen, diesen Spieler vielleicht sogar gut zu verteidigen."

Dieter Hecking (VfL Wolfsburg): "Mainz ist eine unangenehme Mannschaft, die uns alles abverlangen wird."

Personal:

Bei Mainz fehlen: Roßbach (1. FSV Mainz 05 II), Schilk (1. FSV Mainz 05 II), Moritz (Aufbautraining), Nedelev (Mittelfußbruch)

Bei Wolfsburg fehlen: Drewes (nicht berücksichtigt), Felipe (Schlaganfall), Thoelke (nicht berücksichtigt), Hunt (Innenbandteilabriss), Zawada (nicht berücksichtigt)

Darum geht's:

Für die Mainzer heißt es im Heimspiel gegen Wolfsburg punkten, punkten, punkten. Sechs Punkte beträgt das Polster auf Paderborn, mit einem Sieg könnte man sich vorerst den gröbsten Abstiegssorgen entledigen. Bei den Wölfen geht es darum, nach dem Europa-League-Abend in Mailand ein weiteres Male im Alltag der Bundesliga zu bestehen und den Status als klare Nummer zwei der Bundesliga zu verteidigen.

Die OPTA-Facts zum Spiel:

  • Nach 17 BL-Duellen zwischen beiden Teams hat Wolfsburg mit 8:5 Siegen (bei vier Remis) die Nase vorn. Die letzten beiden Duelle gingen jeweils mit 3:0 an den VfL, der auch vier der acht Duelle in Mainz für sich entscheiden konnte (zwei Remis, zwei Pleiten)
  • Dennoch gelangen den Rheinhessen schon 28 Bundesliga-Tore gegen den VfL Wolfsburg, mehr als gegen jedes andere Team
  • Mit 53 Punkten und einer Tordifferenz von +28 ist Wolfsburg der beste Tabellen-zweite nach 25 Spielen seit Einführung der Drei-Punkte-Regel (1995/96)
  • Kevin De Bruyne ist mit neun Toren und 16 Torvorlagen bester BL-Scorer. Mehr als 16 Assists gelangen in einer kompletten Saison nur Christian Tiffert (17, 2010/11) und Zvjezdan Misimovic (18, 2008/09) - seit detaillierter Datenerfassung, Sommer 2004
  • Andre Schürrle spielte von 2006 bis 2011 beim FSV. In Mainz wurde er 2010 zum Nationalspieler und erzielte in der Saison 2010/11 15 BL-Tore. So viele gelangen in einer Bundesliga-Saison für Mainz nur Shinji Okazaki (2013/14)

Bayern - Gladbach (So., 17.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Das sagen die Beteiligten:

Lucien Favre (Gladbach): "Wir müssen im richtigen Moment mit viel Risiko spielen. Und den Mut und Glauben haben, dass wir es schaffen können."

Pep Guardiola (Bayern): "Wir haben fünf, sechs Mal gegen sie gespielt. Sie haben nach uns die zweitbeste Abwehr. Ihre Organisation im Defensivverhalten ist super. Sie haben gute Stürmer über die Außen."

Personal:

Bei Bayern fehlen: Javi Martinez (Aufbautraining), Thiago (Aufbautraining), Benatia (5. Gelbe Karte)

Bei Gladbach fehlt: Sezer (nicht berücksichtigt)

Darum geht's:

Ein absoluter Klassiker des deutschen Fußballs steigt in der Allianz Arena. Es geht also auch um ein großes Stück Prestige, wenn die Bayern und die Gladbacher den Rasen betreten. Die Gäste werden allerdings hauptsächlich auf drei Punkte im Kampf um die Champions League schielen, die bei den Bayern vielleicht nicht eingeplant waren und so einen zusätzlichen Schub für die Schlussphase der Bundesliga geben könnten.

Die OPTA-Facts zum Spiel:

  • Topspiel I: Nur Bayern und Wolfsburg (je 19) holten in der Rückrunde mehr Zähler als Gladbach (17). Die Borussen holten seit Einführung der Drei-Punkte-Regel nie mehr Zähler in den ersten acht Partien der Rückserie
  • Topspiel II: Bayern (11) und Gladbach (20) ließen die wenigsten Gegentore zu. In der Rückrunde stellen die Fohlen mit nur vier Gegentreffern die beste BL-Defensive
  • Topspiel III: Bayern und Gladbach spielen nicht nur die meisten, sondern auch die präzisesten Pässe in der Bundesliga (FCB: 87,4 Prozent; BMG: 82,4 Prozent)
  • Die Fohlen reisen nicht gerne nach München: In 46 BL-Partien beim FC Bayern gelangen den Borussen nur zwei Siege (1995, 2011 - zehn Remis, 34 Niederlagen)
  • Aber: Von den letzten drei Duellen in der Allianz Arena konnte der Rekordmeister nur das letzte (3:1 im August 2013) gewinnen (ein Remis, eine Niederlage)

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung