Eintracht-Boss Bruchhagen skeptisch

Winter-WM eine "prekäre Situation"

SID
Dienstag, 24.02.2015 | 19:09 Uhr
Heribert Bruchhagen sieht eine Winter-WM 2022 kritisch
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der Vorstandschef des Bundesligisten Eintracht Frankfurt, Heribert Bruchhagen, befürchtet durch die empfohlene Verlegung der WM 2022 in Katar in die Wintermonate erhebliche wirtschaftliche Einbußen.

"Eintracht Frankfurt wird wirtschaftlichen Schaden nehmen. Das ist eine prekäre Situation und höchst unerfreulich", sagte der 66-Jährige im Interview mit "hr-iNFO".

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Die zu befürchtenden Auswirkungen auf den Bundesliga-Spielplan werde die Businesskunden und Dauerkarteninhaber verärgern, "wenn die Spiele im Januar, Februar und März dienstags und mittwochs" stattfänden: "Bundesliga-Fußball ist ein Wochenend-Geschehen."

Die Task Force des Fußball-Weltverbandes FIFA hat am Dienstag empfohlen, die Katar-WM wegen der hohen Sommertemperaturen im Wüstenemirat von Ende November bis Ende Dezember auszutragen. Die endgültige Entscheidung will das Exekutivkomitee am 19./20. März fällen.

Alle Infos zur Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung